Unterrichtsfächer

An der Realschule Golzheim werden folgende Unterrichtsfächer erteilt:

(Der Unterricht wird in Abhängigkeit der Stellenbesetzung erteilt)


Sprachen


Deutsch   

 


Englisch   

 


Französisch  

 

 

 




















Spanisch   

Das Fach Deutsch wird in allen Jahrgangsstufen erteilt. In Klasse 8 erfolgen zentrale Lernstanderhebungen und am Ende der Klasse 10 die zentralen Prüfungen.

Das Fach Englisch wird in allen Jahrgangsstufen erteilt. In Klasse 8 erfolgen zentrale Lernstanderhebungen und am Ende der Klasse 10 die zentralen Prüfungen.

 

Ab der Jahrgangstufe 6 wird das Französisch erteilt. Zunächst im Klassenverband für alle zum Kennenlernen angeboten, können die Schülerinnen und Schüler das Fach Französisch für die Klassen 7 bis 10 zu ihrem 4. Hauptfach wählen.
Für das Wahlpflichtfach Französisch sollten sich Schülerinnen und Schüler entscheiden, deren Interesse im sprachlichen Bereich liegen und denen es leicht fällt, Vokabeln und grammatische Strukturen zu erlernen.

Schüler, die auf dem Abschlusszeugnis mindestens die Note „ausreichend“ erreicht haben, brauchen nach dem Übergang in die gymnasiale Oberstufe keine neue, weitere Fremdsprache mehr zu erlernen.

 

Themen:

Klasse 7:       Die Stadt Lyon kennenlernen

                        Familienverhältnisse beschreiben

                        Über Pläne sprechen (das futur composé)

Klasse 8:       Die Stadt Nantes kennenlernen

                        Neue Brieffreunde finden

                        Über Dinge in der Vergangenheit sprechen (das passé composé)

Klasse 9:       Die Stadt Paris kennenlernen

                        Kleidungsstücke beschreiben

                        Ländernamen und Nationalitäten

Klasse 10:     Kenntnisse über die Stadt Paris vertiefen

                        Schulsystem in Frankreich

                        Medien

                        Ein internationales Camp

 


Zur Vorbereitung auf die Sekundarstufe II bieten wir in Anhängigkeit von der personellen Struktur eine Arbeitsgemeinschaft für die 9./10. Klassen an.



Naturwissenschaften


Mathematik    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biologie       

 

 

        

 

 

 

 

 

   

 Chemie 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Physik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informatik  

Das Fach Mathematik wird in allen Jahrgangsstufen erteilt. In der Klasse 5 wird ein Eingangstest durchgeführt um den Leistungsstand der Schüler und Schülerinnen zu diagnostizieren.

Ab der Klasse 5 wird Förderunterricht in Mathematik angeboten, so dass einzelne Schüler und Schülerinnen zusätzlich gefördert werden können. Im Förderunterricht werden grundlegende Inhalte der Mathematik wiederholt. 

In Klasse 8 erfolgen die zentralen Lernstandserhebungen. 

Am Ende der Klasse 10 finden die zentralen Prüfungen statt. Auf diese Prüfungen werden die Schüler und Schülerinnen im Ergänzungsunterricht Mathe vorbereitet. Es werden Inhalte ab Klasse 5 wiederholt. 

Ziel des Mathematikunterrichts ist es, den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen ihre Umwelt mathematisch zu erschließen. Hierbei werden auf der Grundlage des aktuellen gültigen Kernlehrplans für die Realschule in NRW die prozessbezogenen (Argumentieren/Kommunizieren, Problemlösen, Modellieren,Werkzeuge)  und inhaltsbezogenen Kompetenzen (Arithmetik/Algebra, Funktionen, Geometrie, Stochastik) gefördert.

 

 

Das Fach Biologie wird in allen Jahrgangstufen erteilt. Es besteht eine Kooperation und enge Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Aquazoo, die für den Unterricht intensiv genutzt wird. Daneben besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Drogenberatungsstelle Düsseldorf.

Ab der Klasse 7 kann das Fach Biologie als 4.Hauptfach in der Differenzierung gewählt werden.

Hier im Wahlpflichtfach Biologie werden die Themen des Biologieunterrichts vertieft und

erweitert bearbeitet; außerdem werden weitere Themengebiete angeboten.

Für das Wahlpflichtfach Biologie sollten sich Schülerinnen und Schüler entscheiden, die naturwissenschaftlich besonders interessiert sind. Das Interesse sowie

Grundkenntnisse, die in den Fächern Chemie und Physik bisher vermittelt worden

sind, sind hilfreich.

 

Der Chemieunterricht an der ‚Städtischen Realschule Golzheim’ wird auf der Grundlage des aktuell gültigen Kernlehrplans für die Realschule in NRW erteilt. Die Fachschaft CHEMIE hat bei der Konzeption des ‚Schuleigenen Lehrplans’(Stand 2014) explizit den Alltagsbezug des Faches in den Focus gesetzt.

Das Fach ‚Chemie’  wird an unserer Schule ab der 7.Klasse unterrichtet. Der Unterricht findet dabei in den jeweiligen Kursen statt.In der Regel haben die naturwissenschaftlichen Kurse durchgehend bis zur 10.Klasse zwei Wochenstunden Chemie und alle anderen Kurse jeweils eine Wochenstunde.  Für den Chemieunterricht steht an unserer Schule ein Fachraum zur Verfügung,der die übliche Ausstattung mit Wasser-, Gas- und  Strom- Versorgung aufweist.

Ziel des Chemieunterrichts ist es, den Schülern und Schülerinnen den Zugang zu ihrer stofflichen Umwelt zu erschließen. Dabei spielen auch Alltagschemikalien eine wichtige Rolle, da sie eine Brücke zwischen ihrer täglichen Erfahrung und spezifisch chemischen Fragestellungen bilden können.  

Grundlage des Chemieunterrichts sind Experimente, die zu einem großen Teil von den Schülern selbst durchgeführt werden. Im Lauf des Unterrichts sollen Schüler einerseits nach Vorgaben Experimente durchführen, andererseits aber auch zu entsprechenden Fragestellungen Experimente selbstständig entwickeln und erproben. Dabei sind stets die aktuellen Sicherheitsaspekte und Umweltaspekte zu berücksichtigen.An das Experiment schließt sich selbstverständlich eine systematische Auswertung an, die zunächst eine sorgfältige Beobachtung und eine genaue Beschreibung der Vorgänge erfordert.

 

Der Fachunterricht erfolgt in den Jahrgangstufen 5 sowie 8 bis 10. In der Orientierungsstufe beschäftigt sich der Physikunterricht mit Fallbeispielen aus dem Alltag. Eine typische Fragestellung lautet: „Wie finde ich den Weg zu Lars, dem kleinen Eisbär, mit unserem selbst konstruierten Kompass?“ Neben Aspekten des Magnetismus stehen auch bereits Grundzüge der Elektrizitätslehre auf dem Lehrplan, die ihre Vertiefung in der Jahrgangsstufe 8 finden. So wird zum Beispiel eine Kinobeleuchtung geplant und im Modell realisiert. Ergänzt wird der Themenkatalog mit den Bereichen Optik und Mechanik. Lichtstrahlen und Lichtbrechung durch Linsen einerseits sowie Funktion von Federwaagen und Flaschenzügen andererseits dienen dazu als Anschauungsobjekte. In der Jahrgangsstufe 9/10 bilden die Themen „Wechselwirkung zwischen elektrischen Strom und Magnetismus“ sowie „Energie und Wärmelehre“ die Schwerpunkte. Zudem wird ein erster Einblick in die komplexe Fragestellung der Atomphysik gegeben.

 

 

Der Unterricht ist in alle Fachbereiche integriert. In der Jahrgangsstufe 8 wird Informatik zur Grundlagensicherung in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation in allen Klassen unterrichtet.



Gesellschaftslehre


Erdkunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Politik          

  

Der Fachunterricht erfolgt in allen Jahrgangstufen.

Im Erdkundeunterricht werden gemäß den Lehrplänen des Landes NRW folgende Inhaltsfelder erarbeitet:

Jahrgangstufe 5/6

 Zusammenleben in unterschiedlich strukturierten Siedlungen

 Arbeit und Versorgung in Wirtschaftsräumen unterschiedlicher Ausstattung

 Auswirkungen von Freizeitgestaltung auf Erholungsräume und deren naturgeographisches Gefüge

 Merkmale der Erde

Jahrgangsstufe 7/8

 Leben und Wirtschaften in verschiedenen Landschaftszonen

 Naturbedingte und anthropogen bedingte Gefährdung von Lebensräumen

 Regionale und globale räumliche Disparitäten

Jahrgangstsufe 9/10

 Wachstum und Verteilung der Weltbevölkerung

 Wandel wirtschaftsräumlicher und politischer Strukturen unter dem Einfluss der Globalisierung

Basis für alle Inhaltsfelder sind topographische Orientierungen, beginnend auf der lokalen Ebene der Stadt, weiterführend über Bundesländer, Staaten, Kontinente bis zur Weltansicht.  Den Schülerinnen und Schülern werden dabei grundlegend Kompetenzen vermittelt, zum Beispiel:

Sachkompetenz

Hier werden einfache geographische Sachverhalte topographisch eingeordnet und in elementarer Form die Einflüsse menschlichen Handelns auf ausgewählte Siedlungs-, Wirtschafts- und Naturräume beschrieben.

Methodenkompetenz

Selbstständiges Recherchieren innerhalb und außerhalb der Schule, Analysieren und Interpretieren von Texten, Karten, Grafiken, Statistiken, Schaubildern, (Klima-) Diagrammen, Bildern, Filmen und Karikaturen stärken einen kompetenten und kritischen Umgang mit alten und neuen Medien.

Urteilskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, komplexere raumbezogene Sachverhalte und Problemstellungen hinsichtlich ihrer gegenwärtigen und zukünftigen Bedeutung für die räumliche Lebenswirklichkeit sowie deren Gestaltung zu beurteilen, ebenso die Veränderungen in Industrie, Landwirtschaft und Dienstleistung in Abhängigkeit von lokalen und globalen Gegebenheiten

Handlungskompetenz

Lernziel ist, sich in einfacher Form in Schule und persönlichem Umfeld für eine bessere Qualität der Umwelt und eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen.

 

Der Fachunterricht erfolgt in allen Jahrgangsstufen ab Klasse 6.

Die Klasse 6 beginnt „mit einer Reise durch die Zeit“ und die Schüler/Innen werden in das Fach Geschichte eingeführt. Danach folgen die Themen Früh- und Urgeschichte und die Schüler/Innen lernen die Arbeitsweise der Archäologen kennen. Auch mit den Themen Ägypten, Griechenland, Rom und das Leben im Mittelalter wird sich in Klasse 6 intensiv beschäftigt. In Klasse 7 liegt der Schwerpunkt auf den Themen:“die Geschichte der Weltreligionen“ sowie „die Neuzeit und „Entdeckung“ der Welt“. Die Klasse 8 beschäftigt sich mit den Themen „Reformation“, „Europa im Zeitalter des Absolutismus“, „Die Französische Revolution“, „Deutschland im 19 Jahrhundert“ und die“ Industrielle Revolution“. In Klasse 9 sind die Themen „Imperialismus und Erster Weltkrieg“ und „Europa zwischen Demokratie und Diktatur“. Die Klasse 10 beschäftigt sich abschließend mit den Themen: „Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg“, „“Neuordnung der Welt nach 1945“ sowie „Deutschland: besetzt, geteilt, vereint“.

Der Geschichtsunterricht beinhaltet neben dem Erlernen des Fachwissens auch eine Menge an Arbeitstechniken und Methoden. So werden Wandzeitungen erstellt, Geschichtskarten ausgewertet, Wappen gestaltet, Quellen analysiert und eine Menge mehr. Geschichte vor Ort und Exkursionen machen den Geschichtsunterricht lebendig. Besonders wichtige Orte für uns sind das Stadtmuseum, der Nordpark, das Neandertalmuseum, das Römermuseum Xanten, das deutsche Museum in Bonn sowie die Mahn- und Gedenkstätte.

 

 

Der Fachunterricht erfolgt in allen Jahrgangstufen.

 


Sozialwissenschaften

Im Wahlpflichtbereich 1 werden schriftliche Arbeiten zur Leistungsfeststellung geschrieben. Die im WP1-Bereich erbrachten Leistungen sind versetzungswirksam. Das WP1-Fach (Hauptfach) gehört zur Fächergruppe 1 und hat somit den gleichen Stellenwert wie die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch.


Das Hauptziel des sozialwissenschaftlichen Unterrichts ist "gesellschaftliche Handlungskompetenz", d.h. die Fähigkeit und Bereitschaft zur Gestaltung des Lebens in einer demokratisch verfassten Gesellschaft.

 

Dies erfordert, dass die Schülerinnen und Schüler:

· gesellschaftliche bzw. wirtschaftliche Bereiche und Entwicklungen in ihren Strukturelementen und -zusammenhängen sowie ihren Gestaltungsmöglichkeiten erkennen und erklären können

· dazu notwendige sozialwissenschaftliche Methoden (wie z.B. Befragung) anwenden können

 · die Ergebnisse im Hinblick auf Chancen und Gefährdungen eines selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Lebens beurteilen können

 · am Ende einen eigenen Standpunkt entwickeln und eigenverantwortliche Entscheidungen treffen können

 

Da das nur zu erreichen ist, wenn Schülerinnen und Schüler in einem regen Austausch zusammen arbeiten, wird zugleich ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit gefördert.

 

Inhaltliche Schwerpunkte in den Klassen 7 und 8 sind die erfahrbaren Lebensbereiche der Jugendlichen mit Themen wie z.B.

 · Lebensraum Familie

 · Kinder und Jugendliche als Wirtschaftsfaktor (Werbung)

 · Jugendliche und das Recht

 

In den Klassen 9 und 10 stehen die zukünftigen Lebensbereiche der Jugendlichen und gesellschaftliche, besonders ökonomische Entwicklungen im Vordergrund. Beispiele sind:

 · Ausbildungsanforderungen und Ausbildungssituation

 · Gleichberechtigung von Mann und Frau

 · Soziale Marktwirtschaft

 · Arbeitslosigkeit

 · Probleme der Geldwertstabilität

 · Umwelt und Energiepolitik

 

Die Themen sollen nur als Beispiel dienen, da gesellschaftliche und politische Veränderungen eine ständige Überprüfung und Angleichung aller Unterrichtsthemen erfordern.

 



Gestaltung


Kunst   


Musik   


Textilgestaltung   

Der Fachunterricht erfolgt in den Jahrgangstufen 6 sowie 8 bis 10.

 

Der Fachunterricht erfolgt in den Jahrgangstufen 5 bis 7.

 

Der Fachunterricht erfolgt in den Jahrgangstufen 5 und 7.



Sport   



Der Fachunterricht erfolgt in allen Jahrgangstufen.
 

Neben dem regulären Sportunterricht bietet die Realschule Golzheim für alle interessierten Schülerinnen und Schüler die Aufnahme in eine Sportklasse an mit zusätzlichen Sportunterrichtsangeboten.
Neu ab dem Schuljahr 2015/16 ist die Möglichkeit im Rahmen der Differenzierung ab Klasse 7 den           Leistungskurs Sport zu wählen. 



Religion   



Der Fachunterricht erfolgt in allen Jahrgangstufen.   
   



Praktische Philosophie 



Der Fachunterricht erfolgt in allen Jahrgangstufen.