Unterrichtszeiten

Seit dem Schuljahr 2011/12 haben wir unser Stundenraster von 45 Minuten auf 67,5 Minuten umgestellt. Der 45-Minuten-Rhytmus ist den Schulen über 100 Jahre lang vorgeschrieben worden.
Er stammt aus einer Zeit, in der die Schulzeit in der Regel aus Lehrer- vorträgen und lehrerzentriertem Unterricht bestand. Moderne Unterrichtsformen zum schüler- zentrierten, kooperativem Lernen mit Partner- und Gruppenarbeit, Schülerexperimenten, einem regen Wechsel von Lern- und Vertiefungs- phasen, der Umgang mit modernen Medien sowie Schülervorträgen mit anschließender Diskussion benötigen einfach mehr Zeit und Ruhe.


Durch die längere Stundendauer ist mehr Zeit für Übungen vorhanden, so dass der Unterrichtsstoff intensiver behandelt werden kann. Das Vor- und Nachbereiten von Unterricht und damit auch die Organisation der Unterrichtsmaterialien wird einfacher. Die Schülerinnen und Schüler haben pro Tag nicht so viele Fächer. So tragen sie entsprechend weniger Hefte und Bücher in der Schultasche und müssen für weniger Fächer von Tag zu Tag Hausaufgaben anfertigen. Bei einem Wochenunterricht von bisher 30 Stunden ergeben sich im neuen Raster nur noch 20 Wochenstunden im Vormittagsbereich. Durch den Beginn um 8.00 Uhr und das Ende um 13.12 Uhr ergibt sich außerdem eine Entzerrung der Verkehrssituation in Bahnen und Bussen.


1.Stunde
2.Stunde
    Pause
3.Stunde   
4.Stunde   
    Mittagpause    
5.Stunde   

08:00 Uhr bis 09:08 Uhr
09:15 Uhr bis 10:22 Uhr
10:22 Uhr bis 10:45 Uhr
10:50 Uhr bis 11.57 Uhr
12:05 Uhr bis 13:12 Uhr
13:12 Uhr bis 14:05 Uhr
14:10 Uhr bis 15:18 Uhr